Wir verfügen über Wissen, praktische Erfahrungen sowie Möglichkeiten, die sich aus unserem einzigartigen Know-how ergeben. Wir beraten unsere Kunden im Bereich der Büroeinrichtung und wählen dafür effiziente Lösungen und Produkte. Lernen Sie die Herausforderungen moderner Büros kennen und erfahren Sie, wie wir gemeinsam Antworten darauf finden können.

Wir sind Forum Seating, eine Marke der Firma Nowy Styl Group. Wir lieben Emotionen und wissen genau, welche große Bedeutung die Bedingungen haben, unter denen Sie diese erleben.

Sie möchten gerne Kontakt mit uns aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Teleskoptribünen – das passt zusammen!

Die Zeiten der Objekte mit ausschließlicher Sportfunktion sind vorbei. Das Fassungsvermögen und die Bestimmung der Hallen müssen sich heute schnell ändern lassen.

07 09.2019


Und dabei sollte man auf Tribünensysteme setzen, dank derer dies bedeutend einfacher wird – so sieht dies die Marke Forum Seating.

Wir sehen uns einen Film an, der in einer der größten polnischen Sport- und Veranstaltungshallen gedreht wurde. Ein zehnköpfiges Team versucht, die einzelnen „Schubladen“ der Teleskoptribüne zu ziehen. Jedes Mal stellt sich vor der Tribüne eine Reihe großer Männer auf, die mit synchronen Bewegungen an der Konstruktion reißen. Die Metallelemente reiben aneinander und am Fußboden, das Quietschen ist furchtbar. Alle erinnert an einen Ringkampf mit einer defekten Schlafcouch. – Ein heroischer Kampf, nicht wahr?Piotr Ernt, Project Manager in der zu Nowy Styl Group gehörenden Marke Forum Seating hat Mitleid mit den Helden des Films. – Es gibt zwei Ursachen für einen solchen Widerstand. Die erste besteht in der Konstruktion der Tribüne, in welcher Elemente fehlen, die die Führung erleichtern – Räder und Rollen. Die zweite Ursache dagegen ist die Sorge um die Tribüne. Wenn zu wenig Zeit für das Aufstellen der Tribüne eingeplant wird, dann werden häufig auf Kraft basierende Lösungen eingesetzt – und das ist der schnellste Weg zu ihrer Beschädigung. Der zweite Grund folgt meist aus dem ersten – erklärt er.

Der Lieblingsmoment

Soweit der Hersteller in der Frage der Wartung nicht viel tun kann, so hängt doch die Konstruktion – die eingesetzten Mechanismen, die Qualität sowie die Sicherheit – ausschließlich von ihm ab. - Bei Forum Seating behandeln wir diese Themen mit absoluter Priorität. Mehr noch – fügt Piotr Ernt hinzu – wir verbessern ständig unsere Produkte, damit sie die kompliziertesten Anforderungen erfüllen. Sehen Sie nur – und er zeigt einen Film aus einem ultramodernen Objekt in Frankreich, für welches die Marke eine bogenförmige Teleskoptribüne hergestellt hat. Die einzelnen Segmente bewegen sich dank Motoren und erschaffen ein Auditorium, das wie der Zuschauerbereich eines antiken Theaters aussieht. Zudem sehen wir uns Aufnahmen der kleineren Teleskoptribünen auf den Geraden des gleichen Objekts an. – Achtung jetzt! – der Manager stoppt den Film vor seinem Lieblingsmoment, in welchem die Tribüne sich um ihre eigene Achse dreht und in einem beliebigen Winkel aufstellt. Das macht Eindruck!

Trybuny teleskopowe w Teatrze Dramatycznym w Warszawie zrealizowane przez markę Forum Seating należącą do Grupy Nowy Styl

Teatr Dramatyczny, Warszawa, Polska

Heute ein Spiel, morgen eine Konferenz

Das französische Projekt ist eine der Visitenkarten der Marke Forum Seating. Die Firma ist insbesondere für die Ausstattung von Stadien mit Sitzen berühmt, darunter von Objekten, in denen die größten Veranstaltungen – Welt- und Europameisterschaften – ausgetragen wurden. Ein Beispiel dafür sind die Stadien in Katar, in denen in bereits drei Jahren die Fußballweltmeisterschaft stattfindet. Für den Bedarf dieses Fußballfestes haben die Katarer mehrere imponierende Objekt neu gebaut oder überholt, wobei die Marke Forum Seating fast alle Kontrakte über die Lieferung von Sitzen gewann. - Tatsächlich – über Tribünen wird nicht so viel gesprochen, obwohl hier manchmal technologisch fortgeschrittenere Entwürfe notwendig sind – erzählt Anna Madej, Leiterin der Abteilung Projektbetreuung bei Forum Seating. – Die Herausforderungen sind immer größer, denn eine heutige Halle ist ein Multifunktionsobjekt. Es geht nicht allein um verschiedene Sportarten, sondern um völlig unterschiedliche Arten von Veranstaltungen. Und so haben wir beispielsweise heute ein Volleyballspiel, morgen eine Konferenz, übermorgen ein Handball- oder Basketballturnier und noch einen Tag später einen großen Ball. Die Objekte müssen Geld verdienen, was eine schnelle Anpassung an die sich ändernden Bedürfnisse erzwingt. Entscheidende Bedeutung hat dabei die Möglichkeit des Auf- und Abbaus des Zuschauerbereichs in kürzestmöglicher Zeit.

Einsparungen durch Präzision

Die Vertreter der Marke Forum Seating versichern, dass die Auswahl ihrer Konstruktionen zu Zeit- und Kosteneinsparungen im Bereich der Bedienung führt. Zum Aufbau der Tribüne werden nämlich nur zwei Personen benötigt, wie Piotr Ernt erzählt. Zum Beweis dafür führt er eine Demonstration an einer Mustertribüne durch. Dabei handelt es sich um ein Segment mit mehreren Metern Länge, das auffährt, als ob es überhaupt nichts wiegen würde. – Wir setzen sehr viele Rollen und Räder ein, die die Führung der Tribüne auf gerader Linie erleichtern. Natürlich sind dies zusätzliche Kosten, die sich aber in Zukunft rentieren – sagt er unter Berufung auf die bereits erwähnte Halle, der ihr „Tribünenproblem“ stark zusetzte. So stark, dass es schließlich zu einem teilweisen Austausch der Teleskoptribünen kam. Und der Auftrag dafür wurde eben an die Marke Forum Seating vergeben.

Trybuny teleskopowe w Centrum Kulturalno-Kongresowym w Toruniu zrealizowane przez markę Forum Seating należącą do Grupy Nowy Styl

Centrum Kulturalno-Kongresowe Jordanki, Toruń, Polska

Für Spezialaufgaben

Der Hersteller aus der Region Podkarpacie kann auf mehr als ein Dutzend realisierte Projekte mit Teleskoptribünen verweisen. Diese wurden sowohl in Polen, wie auch im Ausland in Objekten verschiedener Größe – von kleineren Hallen, bis zu Zuschauerraumen mit Tausenden Plätzen – montiert. Im Kampf um neue Kontrakte hilft die Tatsache, dass Forum Seating zu Nowy Styl gehört, dem europäischen Marktführer in der Branche für Büromöbel und Sitze für öffentliche Objekte, wodurch die Marke in der Lage ist, einen Auftrag mit langer Dauer zu übernehmen und die Ressourcen und Kräfte der ganzen Firma dafür zu engagieren. Zusätzlich sind Modifizierungen der Produkte aus dem Katalogangebot möglich, was sich kleinere Hersteller nicht erlauben können. Der Grad die Kompliziertheit der Projekte wird am besten durch die schon erwähnte Investition in Frankreich unterstrichen, wo jede der fast 200 Reihen in der Kurve einen anderen Radius hatte. Dies bedeutet eine praktisch titanische Arbeit für Konstrukteure, Produktion und Monteure. Und doch funktioniert das gesamte Produkt tadellos. – Dies zeigt die Skala unserer Möglichkeiten – unterstreicht Anna Madej. – Wenn wir so fortgeschrittene Projekte ausführen, dann stellt die Montage von Tribünen aus einfachen, wiederholbaren Segmenten für uns nicht das kleinste Problem dar.

Tribünen vom Schneider

Als Herausforderung werden dagegen solche Projekte angesehen, wie etwa das im Kultur- und Kongresszentrum „Jordanki“ in Toruń. Der Betreiber des Objekts wusste von Beginn an, dass standardmäßige Teleskoptribünen ihre Erwartungen nicht vollständig erfüllen. Sie benötigten eine flexiblere Lösung, die konkret an das nicht alltägliche Innere des Objekts angepasst wurde. – Für Toruń erstellten wir ein innovatives Konzept eines Multifunktions-Zuschauerraums auf stabilen Metallgestellen. Die einzelnen Module können wie Legosteine miteinander verbunden und in entsprechenden Konfigurationen aufgebaut werden. Durch die Teilung der Haupttribüne können mehrere kleinere Tribünen aufgestellt und bei Bedarf sogar vollständig demontiert und unter der Bühne versteckt werden – fasst Anna Madej die wichtigsten Vorgaben des Projekts zusammen.

Über seine Projekte könnte das Team von Forum Seating noch stundenlang erzählen und immer neue Einzelheiten besprechen. Sie leben ganz einfach für ihre Produkte und behandeln jede Realisierung, wie ein eigenes Kind. Das ist die Garantie dafür, dass sie für ihre Produkte bestmöglich sorgen.
 

Trybuny teleskopowe w Bourg en Bresse (Francja) zrealizowane przez markę Forum Seating należącą do Grupy Nowy Styl

Ainterexpo Salle Ekinox, Bourg en Bresse, Francja

*

Der Artikel erschien ursprünglich in der Zeitschrift "Budownictwo sportowie i rekreacyjne"

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Datenschutzerklärung

Bitte bestätigen, um zur Website zu gelangen

Willkommen

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher, unser Angebot unterscheidet sich von Land zu Land. Bitte wählen Sie die gewünschte Region aus.

Nach oben